Es gab eine Zeit, vor nicht allzu langer Zeit, in der jeder Fortschritt in der deutschen Diplomatie im Lichte ihrer Vergangenheit interpretiert wurde. Daher war die deutsche Außenpolitik aus Adenauer und aus naheliegenden Gründen außerordentlich umsichtig. So sehr, dass sein wirtschaftliches Gewicht in der Welt nie mit seiner mageren internationalen Präsenz gleichgesetzt wurde. Kein Zweifel, denn die alten Geister des 20. Jahrhunderts waren noch da. Präsentiert als schwere Platte, die die internationale Dimension Deutschlands einschränkte.

weiterlesen